Infos U-16 A Bericht -- eingestellt am: 05.06.17 17:14 Unsere Web Sponsoren
Die Nachlese(n) zu den Auswärtspielen gegen Hofsteig und den DSV

Ich habe mich, entgegen meiner Aussage während dem DSV Spiel entschlossen, die Saison mit dem \"Bleistift\" zu Ende zu spielen.
Als Vorbild dafür nehme ich mir die kämpferische Einstellung von Tobias Federer im Spiel gegen den DSV. Wenn Tobi so kämpft, dann kämpfe ich auch.

SPG Hofsteig - FCL07 4:4 (1:4)

Es war, wieder einmal, ein Entscheidungsspiel, ein 6 Punktespiel. Wer gewinnt steht in der Poleposition für den 2. Gruppenplatz und der damit verbundenen Chance um den Meistertitel mitzuspielen.
In der ersten Halbzeit sah man unsere Jungs wie wir sie eigentlich kennen, ein gutes und druckvolles Spiel nach Vorne wurde innert 35 Minuten mit einer 4:0 Führung (!) belohnt. Ogi hatte wohl die richtigen Worte gefunden. Der SPG Hofsteig gelang in der ersten Halbzeit ein,wie sich noch herausstellen sollte, folgenschwerer Treffer zum 1:4. In der zweiten Halbzeit spielte eigentlich nur noch die SPG in Richtung FCL Hälfte. Kurzfristig musste der FCL mit zwei Mann weniger auskommen (Simi und Tevo saßen draussen) Gegentreffer musste man in dieser Phase keinen hinnehmen. Zu allem Überfluss vergab dann Valli, beim Spielstand von 2:4, auch noch die Chance eines Elfmeter. Die Abwehr stand unter Dauerdruck, ließ aber insgesamt nur wenige Chancen zu. Dennoch gelangen der Heimmannschaft zwei Treffer zum 3:4 Anschluss. Praktisch mit dem Schlusspfiff musste man dann noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Es war ein verdienter Ausgleichstreffer, aus FCL Sicht aber ein sehr unglücklicher. Bei einem Sieg wäre man auf dem 2. Tabellenrang gelandet, so wurde man sogar noch von Lauterach überholt und stand nun auf dem 4. Rang. Das war bitter.

DSV - FCL07 7:2 (6:0)

Die Mannschaft stand nach dem Unentschieden in Wolfurt nun gegen die überragende Mannschaft in dieser Gruppe mit dem Rücken zur Wand. Der DSV gewann bislang alle Spiele, zum Großteil auch noch deutlich. Nur ein Sieg hielt die Minichance auf den 2. Tabellenrang aufrecht. Diesmal zeigte uns die Mannschaft leider ihr anderes Gesicht. Ängstlich, ohne Selbstvertrauen und Zweikampfstärke ließ man die Heimmanschaft gewähren. Ein Angriff nach dem anderen rollte, auf das von Kevin gehütete, Gehäuse. Es waren alle froh als der gute Schieri zum Gang in die Kabinen bat. Zur Pause stand es 6:0 (!). Die Führung des DSV hätte auch noch höher ausfallen können, an Kevin lag es nicht. In der zweiten Halbzeit wollte der DSV zwar noch, doch der FCL erfing sich halbwegs. Manchen Spielern sah man an, dass man sich nicht einfach abschlachten lassen wollte. Am Ende stand es 7:2 für die Heimmannschaft, die Meisterrunde ist somit Schnee von gestern. Aus und vorbei! Die einzigen Höhepunkte in diesem Spiel aus FCL Sicht war die Tatsache, dass man die zweite Halbzeit mit 2:1 für sich entschied, die tolle kämpferische Leistung von Tobi Federer (er machte es den anderen vor) und ein Traumtor von Simi. Insgesamt war das natürlich viel zu wenig, so kann man sich nicht für die Meisterrunde qualifizieren.

Sah man in Wolfurt noch eine Mannschaft die zumindest in der ersten Halbzeit guten Fußball zeigte und die sich in der zweiten Halbzeit mit allen Kräften wehrte, so ließ die Mannschaft beim DSV alles vermissen was den Fußball ausmacht: Laufbereitschaft, Kämpferherz, Beweglichkeit, Teamwork, Selbstvertrauen und mentale Frische und Stärke - für mich einfach unerklärlich .......

Bericht Helmut

Fotos Herwig





















zurück