Infos U-16 A Bericht -- eingestellt am: 09.10.17 06:10 Unsere Web Sponsoren

FC Lustenau U16 A  :  FC Höchst U16   4  :  4   (1  :  2)

Der volle Einsatz wurde doch noch belohnt

Ausfall von Yasin, Hamza und Emircan, dazu Michi, Benedikt und Vincent angeschlagen, Max rekonvaleszent, und als Gegner der Kontrahent aus dem Landesfinale 2016, gegen den dringend Punkte her mussten, soweit die total verzwickte Ausgangslage.

Unsere Jungs wussten, dass sie über ihre Leistungsgrenzen gehen mussten, und die Höchster zeigte von Anfang an, das sie gewillt waren, zu gewinnen.

Das Team verzeichnete einen Traumstart. Schon nach vier Minuten kam Noel zum Abschluß und traf zum raschen 1:0. Danach aber entwickelte sich ein offener Fight, und leider war die Führung sieben Minuten später wieder futsch. Zwei Verteidiger und Goalie Tim waren sich nicht ganz einig, wer dran war, eine brenzlige Situation zu klären, und ein Höchster nutzte das Zaudern zum Ausgleich.

Danach folgte lange eine Pattstellung, ehe Michi endgültig w.o. geben musste.

Eine Minute später der nächste Schock für unser Team, als der Schiri ein Handspiel im Strafraum gesehen haben wollte. Wenn überhaupt, war die Hand eng am Körper und aus kurzer Entfernung angeschossen. Alle Reklamationen halfen natürlich nichts  und Höchst stellte den Pausenstand von 1:2 her.

In der zweiten Hälfte ging es ähnlich brisant weiter. Unser Team steckte nicht auf und hielt weiter dagegen, musste aber in Minute 58 den nächsten Tiefschlag hinnehmen. Wieder Handelfmeter für Höchst, diesmal ist dem Handspiel eine Abseitsstellung des Höchsters vorausgegangen, der Elferpfiff war somit obsolet. Es nützte nichts, Höchst erhöhte auf 1:3, und unsere Jungs nahmen einen neuen Anlauf,- jetzt erst recht. Acht Minuten mussten sie sich gedulden, ehe Benedikt per Kopf auf 2:3 verkürzte, und die Hoffnung, zu punkten, lebte wieder, wenn auch vermeintlich nur kurz. Vier Minuten nach dem Anschlusstreffer fasste Luis eine Blaue aus, und die ohnehin schon geschwächte Mannschaft wurde nochmals geschwächt. Die Überzahl nutzte Höchst prompt zum 2:4 12 Minuten vor Schluss.

In den letzten Minuten wurde das Team von den Zusehern nochmals nach vorne gepeitscht. Wenn man ohnehin schon 80 Minuten an seine Grenzen gestoßen ist, so kann man das die letzten zehn Minuten auch noch tun, die Jungs versuchten nochmals alles. Der neuerliche Anschluss gelang in Minute 82 und der vielumjubelte Ausgleich zwei Minuten vor Schluss, beide Treffer erzielte erneut Noel, einen zugegeben aus leicht abseitsverdächtiger Position. Zum Siegestreffer reichten dann aber die Kräfte nicht mehr, die 5 Minuten Nachspielzeit waren umsonst.

Tolle Moral unserer Truppe, trotz mehrerer verletzter und angeschlagener Spieler wurde alles gegeben und zwei Mal ein zwei Tore Rückstand wettgemacht.

Schon am Samstag folgt das nächste Sechspunktespiel gegen Brederis/Meiningen um die obere Tabellenhälfte, da heißt es schon wieder alle verfügbaren Kräfte mobilisieren.

 








zurück