Infos U-13 Bericht -- eingestellt am: 06.11.17 19:46 Unsere Web Sponsoren

SV Lochau U13 A  :  FC Lustenau U13   3  : 10  (0 :  4)

Glanzleistung zum Abschluss der Herbstsaison

Im letzten Spiel der Herbstmeisterschaft war nach dem kläglichen 4:4 gegen Nachzügler Lochau im Hinspiel Wiedergutmachung angesagt. Wieder mussten wir ohne unsere vier LAZ Spieler auskommen, verstärkt wurden wir im wahrsten Sinne des Wortes durch die drei U11(!)- Spieler Robin, Karim und Kerim, die eine starke Leistung boten und mit gleich fünf der zehn erzielten Treffer großen Anteil daran hatten, das das Ergebnis zweistellig wurde, phantastisch.

Begleitet wurde das Match von mittelstarkem Dauerregen, aber wenigstens war es nicht zu kalt.

Den Startschuss zum Trefferreigen setzte Fridolin, der an diesem Tag ein kräftiges Lebenszeichen gab und seine Spielmacherrolle gut umsetzte.

Frido ließ in Minute neun zwei Lochauer links liegen und netzte mit einem satten platzierten Schuss zum 1:0 ein.

Danach dauerte es allerdings bis zur 20. Minute, ehe Robin mit einem Lochpass versorgt wurde, und sein Schuss zum 2:0 ging genau unter die Latte.

Zwei Minuten später marschierte wieder Fridolin in den Strafraum, wurde mustergültig zerlegt, und den fälligen Elfer verwertete Simon zum 3:0.

Zwei Minuten später war dann erstmals Kerim zur Stelle und nach 25 Minuten stand es 4:0.

In den letzten fünf Minuten vor der Pause schüttete es dann ganz fürchterlich, und alle freuten sich auf die Pause, Lochau hatte noch eine Riesenchance, es blieb aber beim 4:0.

In der Halbzeit forderte Mwinyi seinen Einsatz als Stürmer, und wir Trainer forderten dafür von Mwinyi ein Tor. Und es dauerte exakt zehn Sekunden, dann lieferte Mwinyi auch prompt. Guter Lochpass, ein satter Schuss, und es stand 5:0.

Danach folgte aber eine Phase, die nicht nach unserem Geschmack verlief. Henrik musste bei einem schnellen Gegenzug der Lochauer an der Strafraumgrenze die Notbremse ziehen, sah die blaue Karte und es gab Elfer, der zum 1:5 gegen den chancenlosen Alex als Ersatzgoalie verwertet wurde.

Mit einem Mann weniger kam dann allerdings erneut Robin locker durch die gegnerische Verteidigung, und der fünf-Tore Vorsprung war wieder hergestellt.

Nach einem weiteren sinnlosen Foul in unserem Strafraum verkürzte Lochau wieder vom Elferpunkt, danach spielte aber nur noch unser Team, die gegnerische Verteidigung half uns dabei auch, da sie nicht mehr ganz so konsequent zur Sache ging. Den schönsten Treffer des Tages erzielte Mwinyi mit einem wuchtigen Kopfball genau unter die Latte, die Traumflanke dafür kam von Fridolin, und durch Treffer von Valdrin, Kerim und Karim stand es Sekunden vor Abpfiff 2:10.

Zuvor musste dann auch Alex nach Foulspiel mit Blau vom Platz, und quasi mit dem Abpfiff rannte abermals ein Lochauer allein aufs Tor, wieder zog Henrik die Notbremse und kassierte dadurch die dritte blaue Karte für unser Team.

Gott sei Dank war die Zeit abgelaufen, es gab nur noch den verhängten Strafstoß, bei dem sich aus Ermangelung eines Goalie dann Mwinyi versuchte-Endstand 3:10.

Ein kleiner Schönheitsfehler waren die drei blauen Karten und die drei produzierten Elfer, ansonsten aber ein großes Lob der gesamten Mannschaft, die wirklich gefällig agierte und ein paar sehenswerte Tore erzielte.

Am Ende gab es Rang vier in der Tabelle, was mit dieser dezimierten Mannschaft durchaus aller Ehren wert ist.






















zurück